Das Premium Diet Concept

Das Ziel des Premiumprogramms ist es nicht, innert kurzer Zeit so viel Fett wie möglich zu verlieren, sondern langfristig Ihr persönliches Wohlbefinden zu verbessern. Um dieses Ziel gemeinsam mit Ihnen zu erreichen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle die vier entscheidenden Faktoren des Premium-Programms vorstellen: Die vier Regulationsebenen.

So unterschiedlich ihre Ziele auch sein mögen, der rote Faden ist bei allen Teilnehmern derselbe. Sie alle werden während des Premiumprogramms vier entscheidende Regulationsebenen durchlaufen.

 

 

Und das sind die vier Schritte zum Erfolg:


Vorbereitung:

2 Tage

Wasser- und Fettregulation:

Wochen bis Monate, je nach Zielsetzung

Zellregulation:

Wenige Wochen

Verhaltensregulation:

Neue Gewohnheiten in den Lebensstil integrieren

leiden. Das Problem: Die meisten Menschen nehmen täglich etwa 120 Gramm und damit viel zu viel Fett zu sich. Für einen gut funktionierenden Stoffwechsel brauchen wir nicht mehr als 60 bis 80 Gramm Fett pro Tag.Wichtig ist zudem, welche Art von Fetten wir zu uns nehmen. Was der Körper vor allem braucht, sind die essentiellen oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die er nicht selber herstellen kann. Diese «guten Fette» finden sich hauptsächlich in kaltgepressten Pflanzenölen und Fischen.

Richtig Essen

Fett enthält lebensnotwendige Fettsäuren und ermöglicht unserem Körper, fettlösliche Vitamine aufzunehmen. Um den Tagesbedarf zu decken, brauchen wir jedoch nur sehr

wenig Fett. Da nicht nur in Butter oder Öl, sondern auch in Nahrungsmitteln wie Käse, Wurst oder Schokolade Fette enthalten sind, nehmen die meisten Menschen zu viel Fett ein. Auf diese Produkte sollten wir deshalb wenn immer möglich verzichten.
Proteine sind ein wichtiger Baustoff für den Körper und müssen täglich nachgeliefert werden. Besonders sinnvoll ist eine gesunde Kombination aus tierischen (Milch, Milchprodukte, Fisch, Fleisch, Eier) und pflanzlichen Proteinen (Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Soja).

Viel trinken!
Mindestens genauso wichtig wie die tägliche Nährstoffzufuhr,

Dadurch bewegen wir uns zu wenig und werden immer träger. Die unschönen Folgen: Neue Volks-Krankheiten wie Fettleibigkeit oder Diabetes.
Good News! Schon mit wenig Aufwand lässt sich viel erreichen. Wer sich regelmässig bewegt und gleichzeitig auf seine Ernährung achtet, bleibt schlank, fit und langfristig gesund. 30 Minuten körperliche Aktivität pro Tag reichen aus, um seinem Körper nachhaltig etwas Gutes zu tun.

Über gute und schlechte Fette

Fett ist schlecht? Stimmt nicht! Fett ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung. Wer sich völlig fettfrei ernährt, wird an Mangelerscheinungen

Gesättigte Fettsäuren, wie sie etwa in Fleisch und Wurst vorkommen, sind schlechte Fette. Sie spielen für eine vitale Ernährung eine untergeordnete Rolle und sorgen zudem für ungeliebte Nebenerscheinungen. Während Kohlenhydrate unmittelbar in Energie umgewandelt werden, wird nämlich jedes nicht gebrauchte Gramm Fett im Körper gespeichert. Das Resultat: Ungeliebte Fettpolster und
Übergewicht.

ist unser Trinkverhalten. Trinken Sie täglich mindestens 2 Liter Mineralwasser,

Kräutertee oder andere kalorienfreie Getränke. Auch Kaffee oder schwarzen Tee dürfen Sie in kleineren Mengen geniessen. Tipp: Verspüren Sie ein Hungergefühl? Dann liegt das möglicherweise daran, dass Sie zu wenig trinken. Eine mangelnde Flüssigkeitsaufnahme äussert sich häufig nicht durch ein Durst-, sondern durch ein Hungergefühl. Das Rezept dagegen ist einfach: Trinken, trinken, trinken.

Mit wenig viel erreichen

In den letzten Jahrzehnten hat sich unsere Lebensweise drastisch verändert. Statt sich körperlich zu betätigen, verbringen heute die meisten Leute ihren Alltag im Büro.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und das Bundesamt für Sport (BASPO) haben vor einigen Jahren gemeinsam eine «Bewegungspyramide» entwickelt. Wir empfehlen allen Männern und Frauen – ob Premium-Teilnehmer oder nicht – sich an diese simplen aber effizienten Empfehlungen zu halten.